Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt

So lange schwebt mir dieses Projekt schon vor. Seit nunmehr 20 Jahren gehe ich nun den langen Weg um die Folgen des sexuellen Missbrauches in der Kindheit zu verarbeiten. Die Auswirkungen des Erlebten hallen ein Leben lang nach. Es ist ein Teil von einem, der sich nicht einfach abschütteln lässt. Man kann es verdrängen, man kann es leugnen, man kann es akzeptieren oder man kann einfach damit leben.  Ich habe mich nun für letzeres entschieden. Denn die anderen Wege führten alle nur in eine Sackgasse. Ich will diese Seite nutzen um die Sackgassen zu zeigen und anderen dadurch vielleicht Hoffnung zu schenken. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0