· 

Wahrheit kontra Angst

In den letzten Tagen kommt immer wieder diese diffuse Angst hoch. Gestern habe ich genauer hingesehen und festgestellt dass ich noch immer unter der Angst lebe "entdeckt"  zu werden. Die Angst das jemand sehen könnte was mir passiert ist. Das ist eine total unrealistische Angst. Vor allem weil mich ja keine Schuld daran trifft. Ich bin nicht der Täter. Ich habe nichts falsch gemacht. Ich konnte mich nicht wehren. Der Verstand weiß dies alles auch zu genüge. Nur die Gefühle wollen davon wenig hören. Die wollen sich verstecken. Niemand soll sehen wie es drinnen aussieht. Doch es kostet viel Kraft es zu verstecken. Von daher hilft nur mehr Ehrlichkeit und Wahrheit um die Angst in den Griff zu bekommen. Wie das im Alltag funktionieren soll weiß ich zwar noch nicht aber ich muss es irgendwie versuchen.