· 

Menschenwürde...

"Die Würde des Menschen ist unantastbar"...So steht es im Artikel 1 unseres Grundgesetzes geschrieben. Jeder Mensch, der sexuelle Gewalt erlebt hat, weiß dass das nicht stimmt. Solche Taten nehmen einem die Menschenwürde. Nicht mehr selbst über sich bestimmen zu können ist das Schlimmste was einem Menschen passieren kann. Ich bin diese Woche sehr unvorhergesehen mit dem Thema "Menschenwürde" konfrontiert worden. Eigentlich bin ich ja fast am Ende meiner Traumatherapie angekommen. Am Montag wollte ich nur noch ein paar "leichtere" Themen mit dem EMDR bearbeiten. Ich hatte eine ziemlich schwierige Schulzeit. Ich wurde oft Opfer von Mobbing und wollte dazu einiges nun be- und verarbeiten. Das Ganze endete jedoch darin, dass ich mich an ein Erlebnis erinnerte, dass ich eigentlich sehr stark verdrängt hatte. Etwas, dass mir stark peinlich ist und immer den Eindruck hatte, niemand würde verstehen wie stark es mich eigentlich belastet hat. Ich wurde sexuell benutzt und verraten.  

 

Nicht erst seit Montag weiß ich, wie heftig sich eine solche Situation festsetzen kann und welche Auswirkungen es hat. 

 

Was danach bleibt ist das Gefühl wertlos zu sein. Dieses Gefühl begleitet mich nun schon mein gesamtes Leben. Ich habe heute eine liebevolle Familie und tolle Freunde. Jeder einzelne könnte mir sicher viele Gründe nennen, warum ich wertvoll bin. Doch keiner der Gründe kommt bei mir an. Ich fühle mich einfach anders. So benutzt...so wertlos. All die Gewalt, der Missbrauch, der Verrat sorgten für dieses vernichtende Gefühl der Wertlosigkeit. Es ist unheimlich schwer dieses Gefühl ins Gegenteil umzuwandeln.

 

Was bedeutet es wertvoll zu sein....ein wertvoll, dass von Innen kommt! Kein wertvoll, dass einem von außen suggeriert wird.

 

Was macht MICH wertvoll? Wie bekomme ich meine Würde wieder zurück? Das sind die Fragen die mich gerade beschäftigen.  Meine Würde ist in den Taten verloren gegangen....ich hole sie mir genau da zurück.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 0