· 

"Nein"

Das Stechen in der Brust hat mich in den vergangenen fünf Tagen immer wieder heimgesucht. Immer wenn ich zur Ruhe komme fängt es an. Vor allem halt Nachts. In der letzten Nacht bin ich auch wieder aufgewacht und dieser Schmerz war sofort da. Ich habe ja dann länger wach gelegen und mir kam ein passendes Bild dazu. Es fühlt sich an, als wäre Stacheldraht um mein Herz....

 

Ich habe zum Glück für heute einen Termin bei der Osteopathin bekommen. Gegen die ständige Übelkeit half die letzte Stunde bei ihr ja schon richtig super. Das ist seitdem völlig weg.

 

Ich bin heute früh mit gemischten Gefühle hingefahren. Einerseits Angst vor dem was dort hochkommen kann, zum anderen aber auch der feste Wille sich nun den Gefühlen endlich zu stellen. Als die Stunde begann war die Angst aber weg und ich konnte mich sehr gut drauf einlassen. Sehr schnell landete sie bei der Behandlung an meinem Brustkorb. Ich spürte welche Probleme ich mit dem Atmen hatte und der Schmerz setzte auch wieder ein. Beim Ausatmen hatte ich immer wieder den Impuls einfach nicht wieder einzuatmen zu können/wollen. Und das fühlte sich so unheimlich alt an. Das Atmen wurde immer schwerer möglich. Insgesamt merkte ich wie stark die Energie ist, die da festsitzt. Wellenartig bahnte sich dann aber etwas seinen Weg weiter hoch. Allerdings wurde ich immer sprachloser und das mit dem Atmen klappte noch bescheidener. Ich sollte mal durch den Mund ausatmen und dass konnte ich gar nicht. Ich fing an den Kopf zu schütteln statt zu sprechen....

 

Plötzlich schoß mir ein deutliches "NEIN" durch den Kopf genau in dem Moment schwappte eine"Energiewelle" durch meinen Brustkorb in den Kopf. Der altbekannte stechende Kopfschmerz setzte sofort ein. Diese körperliche Reaktion darauf war echt heftig. Sprechen oder vernünftiges Atmen ging aber immer noch nicht. Mir wurde nur immer klarer, dass ich niemals NEIN sagen durfte. Ein NEIN war nicht erlaubt! Und das ab dem Kleinkindalter... Ein NEIN wird nicht geduldet. Ein NEIN ist gefährlich! Diese Erkenntnis war ganz schön bitter. Wie soll man zu etwas JA sagen wenn ein NEIN nie erlaubt war. Das ist ein ganz schön begrenztes Leben ohne NEIN! Aber zum Glück ist auf meinen Körper Verlass...er hat schon mir 3 ein deutliches NEIN gesagt...es hörte halt nur niemand. 

 

Nun gilt es das NEIN endlich mal auszusprechen. Soweit kamen wir heute noch nicht. Aber das war so schon alles anstrengend genug. Die Ostheopathin war heute auch ganz kurz an meinem Hals...das war richtig heftig. Am Ende der Stunde meinte sie das dort ganz viel Energie feststeckt und wir daran weiter arbeiten können. Mein Hals war bzw. ist mega sensibel. Da darf mich nie jemand berühren. Ich kann noch nicht mal Ketten tragen. Wenn ich krank werde dann sind es fast immer die Halsschmerzen die am Anfang stehen. An dieser Stelle zu arbeiten wird sicher ein krass sein...aber mich weiter nach vorn bringen.

 

Allerdings muss ich schon vorher anfangen zu reden...mal sehen wie gut mir das gelingt.

 

Als ich nach der Stunde in mein Auto kam lief im Radio der nachfolgende Song. Er hat es mir sofort angetan und läuft seitdem in Dauerschleife....