· 

Der richtige Filter zählt

Ich liebe Instagram. Ich habe ohenhin eine Leidenschaft für Fotos, da liegt es natürlich nahe das mir Instagram gefällt. Heute früh fiel mir auf, dass es nicht nur bei Instagram sondern auch Leben manchmal einfach auf den richtigen Filter ankommt. Mir geht es ja nun seit Dienstag wirklich sehr gut. Der "Angst-Filter" ist irgendwie weg. Ich sehe alles viel klarer und spüre alles viel deutlicher. Man kann das wirklich schwer in Worte fassen. Um es in Instagram-Worten zu beschreiben ist aus dem Monochrom-Filter ein Lo-Fi geworden. Alles sieht intensiver aus. Klar kommen auch mal die Momente, wo der düstere Filter vielleicht mal notwendig ist, aber das dann nur vorübergehend. 

 

Ich habe mir nun passender Weise für Missbrauch_Verarbeiten auch einen Account bei Instagram angelegt. Ich will ihn nutzen um den Focus...oder auch Filter...auf die guten Momente zu legen. Momente der Zufriedenheit, aber auch des Nachdenkens in Fotos einzufangen. 

 

Das Leben besteht zwar nicht nur aus Fotos...ein Bild sagt aber manchmal mehr aus 1000 Worte!