· 

Good times and bad times

So ich bin zurück aus dem Urlaub. Es war eine sehr schöne Reise. Ich habe wieder einige neue Ecken der Welt kennengelernt und etwas Sonne getankt. Mir ging es im Urlaub eigentlich auch ziemlich gut. In der Mitte der Woche sogar sehr sehr gut. Ich fühlte mich so frei und kraftvoll wie selten. Und genau in der darauffolgenden Nacht träume ich wieder so einen heftigen und realen Albtraum der mich seitdem sehr beschäftigt. Ich habe aus der Vogelperspektive gesehen wie ein Mann ein kleines Mädchen vergewaltigt. Es war so real und nah und so erschreckend. In einer solchen Deutlichkeit tauchten diese Bilder nur selten auf. Nach dem Traum war ich ziemlich neben der Spur.  Ich habe dann versucht das "positive" daraus zu ziehen. Anscheinend bin ich nun tatsächlich so stark und stabil um diese Bilder auszuhalten. Die letzten Schritte nun endlich zu gehen. Ich werde mit diesem Traum in der nächsten Woche bei meinem EMDR-Therapeuten weiterarbeiten.  Zudem habe ich morgen einen Termin bei der Osteopathin. Dort ging es ja beim letzen Mal um die Last auf meiner Brust und diese Sperre im Halsbereich. Daran will ich morgen arbeiten. 

 

Die Schmerzen im Bauchbereich, die wir in der letzten Stunde bearbeitet haben, sind seitdem tatsächlich vollständig weg. Ich finde das immer wieder total unheimlich...aber es tut mir wahnsinnig gut. 

 

Ich habe diese Woche zum Glück noch frei. Ich kann morgen also ganz entspannt hinfahren und schauen was passiert. Ich kann es zulassen....