· 

Face the fear

Der Angst ins Gesicht zu sehen ist ein ganz schön krasser Weg. Recht spontan haben wir gestern im EMDR entschieden mit dem Gefühl, das jemand meine Kehle zudrückt, zu arbeiten. Allein die körperlichen Reaktionen wenn ich daran denke sind heftig. Klassische Angstreaktionen des Körper. Hitze, Schwitzen, erhöhter Blutdruck...genau das entsteht in wenigen Sekunden. Aber ich bin im Grunde froh die Angst nun so deutlich wahrzunehmen. Allerdings kann ich sie nur verarbeiten wenn ich weiß was dahinter steckt. Als ich hinspürte war sofort wieder das Gefühl festgehalten zu werden. Und später fiel mir auf, dass ich immer nur die Hand an meiner Kehle spüre und gar nicht die Person dazu. In dem Moment gab es einen richtigen Stich in meinem Herzen. Ich weiß, dass dieses Gefühl mit meinen Eltern zusammenhängt. Es ist keine fremde Person die damit zusammenhängt. Ich versuchte dann langsam den "Griff" zu lösen. Interessanter Weise wechselte sich dadurch etwas meine "Größe". Als der Griff noch da war, fühlte ich mich klein und wehrlos. Als der Griff sich lockerte wurde ich plötzlich größer und "erwachsener". In dem Moment erklärten sich mir auch meine Träume der letzten Wochen. Ich bin unheimlich stark geworden, habe mich aus dem "Griff" aber immer noch nicht gelöst. Das sorgt noch für die verdrängten Ängste. Vielleicht sorgt diese Angst auch noch dafür, dass ich Gefühle wie Trauer und Wut in Richtung meiner Familie immer noch blocke. Ich musste von Kleinauf meine Gefühle unterdrücken um keinen "Ärger" zu bekommen. Ärger der mit Gewalt zu tun hatte. Daß das einen riesigen Schaden verursacht  macht Sinn. 

 

Gestern Abend im Bett kam die Angst dann nochmal ganz deutlich spürbar hoch. Diese Reaktion hatte ich Anfang des Jahres ja schonmal. Damals somatisierte ich aber Nachts dann stark. Diesmal war die Angst ganz bewusst da und nicht auf körperlicher Art und Weise. Als ich geschlafen habe hatte ich seit langem mal wieder keine (Alb)träume. Also es verändert sich tatsächlich noch einiges. 

 

Wie es der Zufall so will habe ich heute direkt einen Termin bei der Osteopathin. Ich denke dafür war das gestern eine perfekte Vorarbeit. Ich weiß noch nicht was mich dort erwarten wird...aber was auch immer passiert...es wird genau richtig sein!

 

Für die Kleine: