· 

Das eine Prozent

Getragen von meiner aktuellen Euphorie bin ich gestern noch zu einem Termin bei meinem Therapeuten gefahren. Natürlich habe ich ihm erstmal lang und breit von der wundervollen "Nebenwirkung" der Party berichtet. Das war ja auch die perfekte Ergänzung zum Thema "sich wertvoll fühlen" vom letzten Termin. Aber der Effekt der gelösten Handbremse führte dazu, dass fast 40 Minuten nur geredet habe. Obwohl wir uns nun seit über 6 Jahren kennen, hat er gestern noch so einige neue Dinge über mich erfahren die völlig neu waren.. Ich habe viele Details meiner Vergangenheit erzählt, über die ich bisher immer geschwiegen habe. Weitestgehend ging das auch wie von alleine. Und da wo ich doch mal tief durchatmen musste, setzen wir in den folgenden Stunden nochmal an. Es gibt da noch ein Thema um das ich mich bisher immer sehr erfolgreich gedrückt habe. Ohne dazu ins Detail zu gehen, es handelt sich um das Thema Sexualität. Jeder Betroffene von sexueller Gewalt weiß welche schwerwiegenden Folgen diese Taten auf die eigene Sexualität haben. Ob nun Missbrauch im Kindesalter oder im Erwachsenenalter....es ist danach nichts mehr wie es war...oder wie es sein sollte. Der Weg zur einem natürlichen Umgang damit ist extrem schwer. Aber es ist nicht unmöglich. Auch hier ist es wichtig die abgespaltenen Gefühle geordnet zu bearbeiten damit sie sich nicht weiter negativ auswirken können. 

 

Aber für mich das das jetzt nur noch das eine fehlende Prozent zur erfolgreichen Therapie. Es hat sich schon sooooo viel verändert und es geht mir momentan so gut wie niemals....! Aber ein wenig Perfektionistin steckt ja doch in mir und dieses verlorene Prozent hole ich mir nun auch noch zurück!!!!

 

Passend zum Thema ist mir der Lieblingssong meiner Bravo Hits 12  CD eingefallen als kleiner Rückfall in meine Jugendzeit  :)